Das Klima auf den Balearen beginnt sich zu verändern

Mallorca und Teneriffa haben haben eines gemeinsam, auf beiden Inseln kann sich das Klima erheblich unterscheiden. Auf Teneriffa ist es der Norden und der Süden, auf Mallorca kann sich das Wetter zwischen Ost und West, grob gesagt zwischen der Playa de Palma und Cala Ratjada, von unterschiedlichen Seiten zeigen. Die Gründe hierfür liegen auf beiden Inseln in den zum Teil enormen Höhenunterschiede. Auf den anderen Inseln der Balearen sind solche Unterschiede jedoch völlig unbekannt.


Die Temperaturen

In der Statistik ist der balearische August der wärmste Monat mit Temperaturen bis zu 35 °C, der kälteste ist der Februar, wo die Temperaturen auch unter den Gefrierpunkt fallen können. Und es gibt auch Jahre – aber selten – mit Schnee. Die Meteorologen messen auf den Balearen seit einigen Jahren ansteigende Durchschnittstemperaturen, was bewirkt, dass die Zahl der Unwetter mit Sturm und Starkregen bis hin zu Tornados ständig zu nimmt. In der Haupturlaubszeit ist das Wetter aber nach wie vor sehr stabil. Durch die ansteigenden Temperaturen bietet sich der Herbst auf den Balearen als weitere Urlaubssaison zum Baden an, denn Temperaturen über 20 °C haben sich in dieser Jahreszeit als Durchschnittswert etabliert.


Die Vegetation

Diese Entwicklung hat auch erhebliche Auswirkungen auf die Vegetation. Die wunderschöne Mandelblüte beginnt oft schon Ende Januar und endet auch entsprechend früher. Und dem entsprechend wird auf den Balearen immer früher geerntet. Man kann dies sehr deutlich im Warenangebot auf den Märkten der Inseln nachverfolgen. Es gibt manches frische Obst und manches frische Gemüse schon heute um bis zu drei Wochen früher als üblich.
Die trockensten Monate sind mit Abstand Juli und August mit nur insgesamt zwei oder drei Regentagen. Dann verändert die Natur ihr Gesicht, und oft sind die Golfplätze das einzige Grün der Balearen.


Der Winter und „La Gota Fria“

Ende Oktober beginnt die Regenzeit, die bis Anfang Februar dauern kann. Das heißt aber nicht, dass es ständig regnet, aber tägliche Regenschauer sind nicht ausgeschlossen. Es ist die Jahreszeit, wo sich die Natur der Inseln neue Kraft holt, um den heißen Sommer zu überstehen. Mit Beginn des Winters kann es in den Höhenlagen des Tramuntana-Gebirges auf Mallorca auch zu Schneefall kommen. Die anderen Inseln verfügen über solche Höhenlagen nicht und sind deshalb schneefrei.
Es gibt auf den Balearen noch ein weiteres Wetterphänomen: „La Gota Fria“, die kalten Tropfen. Der Wechsel vom trockenen Sommer zur Regenzeit setzt immer schlagartig ein, die Temperaturen gehen praktisch innerhalb von einigen Stunden um bis zu zehn Grad zurück und es regnet dann in unglaublichen Mengen. Die Balearen sind zu dieser Zeit immer wieder durch Überschwemmungen bedroht.


Die Wassertemperaturen

Natürlicherweise hinken die Wassertemperaturen der Luft immer hinterher, und zwar etwa um einen Monat. Anfang Mai ist das Meer noch ausgesprochen frisch, doch schon Ende Mai können die Wassertemperaturen auf bis zu 20 °C ansteigen und im Sommer locker die 25 °C erreichen. Doch auch die Wassertemperaturen steigen rund um die Balearen kräftig an. Kräftig heißt, dass bereits der Anstieg der Wasser-Durchschnittstemperatur um zwei Grad nicht nur den Algenwuchs erhöht, sondern auch die Population von Leuchtquallen dermaßen erhöht, dass manche Strände während des Sommers zeitweise gesperrt werden müssen.

Die Balearen sind für die europäischen Meteorologen ein ideales Gebiet, um die Auswirkungen der Klimaerwärmung zu verfolgen. Und man kann eines feststellen: Auch auf den Balearen hat sich das Klima in den letzten Jahren verändert, aber nicht so dramatisch wie beispielsweise in den arktischen Gebieten. Die Voraussetzungen für einen Urlaub auf Mallorca, Ibiza, Menorca oder Formentera sind nach wie vor geradezu ideal – von den genannten Wetterkapriolen einmal abgesehen.


Mietwagen Spanien

Spanien hat viel zu bieten. Am besten mit dem Mietwagen die Umgebung erkunden.

Städtereisen Spanien

Spanien ist ein ideales Ziel für Städtereisen. Beispielsweise ein Wochenende in Madrid zum Shoppen....

Lastminute nach Spanien

Hier finden Sie die schönsten Ziele in Spanien.




Mallorca

Mallorca
Die Pflanzenwelt Mallorcas wird auf 1500 Arten geschätzt. mehr...