Formentera: Eine Rundfahrt mit dem Fahrrad

Grundsätzliches

Der Vorteil einer kleinen Insel, die zudem noch sehr flach ist, sind die Möglichkeiten, auch mit dem Fahrrad eine Inselrundfahrt zu unternehmen. Selbst für Kinder ab acht Jahren ist eine Rundfahrt kein großes Problem. Eine Radtour ist eine hervorragende Möglichkeit, die Regionen der Insel hautnah zu erleben: Binnenseen, Wälder, Dünen, Salinen und herrliche Strände.


1. Etappe

Unser Tourenvorschlag beginnt am Hafen „Sa Savina“, und zwar auf dem etwas höher gelegenen Dammweg, der nur für Spaziergänger und Radfahrer erlaubt ist. Man fährt etwa 1,5 Kilometer immer am Meer entlang, bis der Weg auf eine breite Piste, an den Salinen und vom Winde verbogenen Kiefern vorbei, in Richtung „Platja de ses Illetes“ abzweigt. Hier befinden sich ein abkühlender, dichter Wald und viele Büsche, die leider den Blick aufs Meer verhindern. Doch nach einem kurzen Anstieg zum Restaurant „Es Molí de Sal“ hinauf, kann man einen wunderbaren Ausblick genießen. Jetzt muss man rechts zur „Platja de Llevant“ hinunter fahren, vorbei an gebogenen Kiefern und an kleinen Binnendünen durch den sehenswerten Salinen-Naturpark. An der „Platja de Llevant“ kann man erstmals eine längere Rast einlegen und ein erfrischendes Bad im Meer nehmen.

2. Etappe

Mit neuer Kraft fährt man dann an Felsen und kleinen Buchten vorbei bis man nach „Es Pujols“ kommt - immer wieder anhalten und die Ausblicke auf die Küstenregion genießen. Jetzt wird es etwas anstrengend, den man muss sein Fahrrad ein Stück durch den tiefen Sand des Strandes schieben. Da hat man sich eine Erfrischung verdient, die man in einer der vielen Bars von „Es Pujols“ bekommen kann - oder man springt noch einmal ins Meer.

3. Etappe

Frisch gestärkt geht es jetzt ein Stück in Richtung Inselinneres bis zur großen Straße „Carrer d'Espalmador“ in Richtung „Sa Savina“. Fahren Sie diese so lange, bis auf der linken Straßenseite ein Schild auftaucht, das zum „Camí de s'Estany“ weist. Es ist der so genannte „Seeweg“ mit einer Länge von knapp drei Kilometern. Man fährt nun auf einer interessanten, aber ohne Schatten, gut befahrbaren Trasse an den Ufern des „Estany Pudent“ entlang.

Jetzt sieht man schon wieder die Masten der Yachten im Hafen von „Sa Savina“, wo man in einem der Restaurants ein wunderbares Fischgericht zur Belohnung essen kann.


Tipp

Für diese Tour sollte man sich einen ganzen Tag Zeit nehmen und immer wieder anhalten. Man muss besonders bei Kindern darauf achten, entsprechende Kleidung mitzunehmen und sie gut mit Sonnenschutzmitteln eincremen: Die Sonne Ibizas kann unerbittlich von Himmel scheinen. Auch Getränke sollte man nicht vergessen – und natürlich auch die Badesachen.


Mietwagen Spanien

Spanien hat viel zu bieten. Am besten mit dem Mietwagen die Umgebung erkunden.

Städtereisen Spanien

Spanien ist ein ideales Ziel für Städtereisen. Beispielsweise ein Wochenende in Madrid zum Shoppen....

Lastminute nach Spanien

Hier finden Sie die schönsten Ziele in Spanien.




Mallorca

Mallorca
Die Pflanzenwelt Mallorcas wird auf 1500 Arten geschätzt. mehr...