Extremadura, Land und Küche eine Symbiose

Naturbelassene Produkte

Christen, Moslems und Juden haben in der Extremadura zusammengelebt und die Gastronomie geprägt. Die Küche der Extremadura ist vor allem bodenständig, immer gut gewürzt und unglaublich abwechslungsreich, da sie über eine erstklassige „Materia prima“ verfügt, also ausgezeichnete und vielfältige Produkte. Merken sollte man sich den arabischen Namen „Sinabi“, es ist der Vorgänger des typischen Fleischeintopfs der Extremadura, die jüdische „Adefina“, ein Fladen ohne Hefe, und natürlich die verschiedenen Marinaden, deren Zubereitung aus dem Fundus dieser beiden Kulturen stammt.

Ein kulinarischer Luxus: Ibérico-Schinken, der „Jamón ibérico“

Die Krönung der Extremadura ist das Schwein aller Schweine: das „Iberische Schwein“, „El cerdo ibérico“, das wegen seiner Rassenmerkmale die besten Schinken weltweit liefert. Aus seinem Fleisch und mit Hilfe der frisch zu Pulver zermahlenen Paprika, werden hervorragende luftgetrocknete Würste hergestellt.

Weitere Fleisch- und Fischgerichte sowie Gemüse und zwei Fische

Lammbraten, „Cordero asado“, geschmort, „caldereta“ ist ein weiteres exzellentes Beispiel der Küche in Extremadura. Hierzu gehört aber auch Wild, das praktisch vor der Haustüre der Restaurants lebt. Die Auswahl an Wild ist enorm: Rebhühner, Tauben, Kaninchen, Hase, Wildschwein oder Hirsch sind nur ein Teil davon. Beilagen, aber auch komplette Gerichte werden aus Mischpilzen, „Criadillas de Tierra“, eine Art weißer Trüffel, grünem Spargel zubereitet und in kreative Gerichte verwandelt, die dem heutigen Geschmack entsprechen. Und dann noch die Fische: Schleie, „tencas“, und Forellen werden mariniert, gebraten oder gebeizt und zu einer wahren Gaumenfreude verarbeitet.


„Torta del Casar“: Ein Topstar der Käse

So außergewöhnlich wie das Iberische Schwein, ist die „Torta del Casar“, ein cremiger Schafskäse, mit Sicherheit einer der begehrtesten Käse in Spanien, der zusammen mit den Käsesorten „La Serena“, „Ibores“, „Gata“ und dem Ziegenkäse „Cabra del Tietar“, eine unvergleichbare Käseplatte, die zu jedem Abschluss eines Menüs gehört.


Honig – prägender Bestandteil von Gebäcken

Der Honig aus Extremadura ist ebenso etwas ganz spezielles. Wegen der vielfältigen Flora ist er besonders süß und aromatisch. Die beliebtesten Honigsorten sind Thymian- , Heide-, Rosmarin-, Lavendel-, Linden- und Eukalyptushonig. Honig wird vielfach zur Zubereitung verschiedener Nachtische verwendet. Die Verarbeitung erfolgt meist mit Mandeln, Nüssen, Pinienkernen, Eiern, Mehl und einem Gläschen Anisschnaps oder „Aguardiente“, Schnaps. Und daraus werden dann dann so tolle Gebäcksorten mit geheimnisvollen Namen wie „Rosquillas“, „Alfeñiques“, „Perrunillas“, „Nuégados“, „Bollas“ oder „Técula-Mécula“. Es gibt noch zahlreiches anderes einheimisches Naschwerk, das ideal als Mitbringsel für Zuhause geeignet ist, da man diese Gebäcke in Deutschland nirgendwo bekommt.


Das Obst

Das berühmteste Obst sind die süßen Melonen, die frühreifen Äpfel, die wunderbaren Pfirsiche und Feigen, aber vor allem die „Cerezas del Jerte“, die Kirschen aus Ierte.


Weine und Restaurants

Die Weine der Extremadura haben nur eine Herkunftsbezeichnung (D.O.): „Ribera del Guadiana“. Leider sind diese Weine sind nur wenig bekannt. Vor allem aber junge Winzer haben die Qualität der Weine erheblich gesteigert. Sie gehören aber wie selbstverständlich zu einem Essen in der Extremadura.

Tipp: Eine typische Suppe der Extremadura-Küche ist die Mandelsuppe, die man leicht zu Hause nachkochen kann und sehr lecker schmeckt.


Mandelsuppe für vier Personen

Zutaten
1 Esslöffel Mehl 1 l Hühnerbrühe, 300 g Mandelmehl, 1 Bund Lauch, 125 g Butter Salz und Pfeffer

Zubereitung
Mandelmehl kann man mit einem guten Zerkleinerer auch selbst herstellen, ansonsten bekommt man es in einem guten Feinkostgeschäft.
Lauch schälen, zerkleinern und auf kleiner Flamme in Butter andünsten. Sobald er weich ist, das Mandelmehl und einen Esslöffel Weizenmehl zugeben, kurz umrühren, bis alles gut vermengt ist. Danach mit der Hühnerbrühe aufgießen und ungefähr 45 Minuten auf kleiner Flamme garen lassen. Danach alles gründlich pürieren.


Mietwagen Spanien

Spanien hat viel zu bieten. Am besten mit dem Mietwagen die Umgebung erkunden.

Städtereisen Spanien

Spanien ist ein ideales Ziel für Städtereisen. Beispielsweise ein Wochenende in Madrid zum Shoppen....

Lastminute nach Spanien

Hier finden Sie die schönsten Ziele in Spanien.




Mallorca

Mallorca
Die Pflanzenwelt Mallorcas wird auf 1500 Arten geschätzt. mehr...