Die schönsten Orte von Santa Cruz de Tenerife

Vom Strand direkt ins Opernhaus: das „Auditorio de Tenerife“ in Santa Cruz

Santa Cruz, die Hauptstadt Teneriffas, wird seit einigen Jahren von einem futuristischen Dach geprägt, das zwischen dem zentralem Busbahnhof und dem Meer herausragt: Es ist das Dach des „Auditorio de Tenerife“, eines der spektakulärsten Bauwerke überhaupt. Geschaffen vom spanischen Star-Architekten Santiago Calatrava. Noch heute diskutieren die Menschen darüber, ob das Dach eher einem riesigen Fischmaul oder einem Segel ähnelt. Vielleicht hat dies Calatrava auch so gewollt, denn über dieses Haus zu diskutieren lohnt sich allemal.
Es ist nicht nur ein futuristisches Haus, es ist vor allem ein Opern- und Konzerthaus mit einer überragenden Akustik im zehn Meter hohen Konzertsaal. Genial geschaffen für Opern mit einer etwa 16 Meter breiten und 14 Meter tiefen Bühne. So schwangen bereits solche Stars wie Abbado, Masur, Celibidache und Solti den Dirigentenstab.
Es ist die wunderbare Alternative zum Standard-Angebot von Diskotheken in den Zentren des Tourismus. Für zahlreiche Urlauber eine ideale Kombination: Am Tage Sonne, Strand und Meer, abends ein klassisches Konzert, eine Oper oder ein Musical – herrlich für Körper und Seele. Einen Veranstaltungsplan halten die Hotels und Tourist-Informationen in deutscher Sprache bereit.


Die Markthalle von Santa Cruz – ein wunderbares Urlaubserlebnis

Einmal während seines Urlaubs auf Teneriffa sollte man sich den Wecker stellen, und zwar an einem Sonntag für den man sich einen Mietwagen reservieren sollte, um nach Santa Cruz zu fahren.
Bevor es richtig hell wird herrscht in der Markthalle „Nuestra Señora de Africa“ bereits ein reges Treiben. Man wird staunen, wie viele Spanier schon unterwegs sind, um ihre Sonntags-Einkäufe zu tätigen. Nicht ohne noch schnell einen Kaffee oder einen Cortado (Mini-Milchkaffee) zu trinken. Wunderbares Gebäck und duftender Kaffee sollten auch für den Urlauber Grund genug sein, hier ein wunderbares Sonntagsfrühstück einzunehmen und dabei das bunte Gewusel der Menschen zu beobachten.

Doch „Nuestra Señora de Africa“ ist für die Einheimischen nicht nur zum Einkaufen da, um sich mit frischen und hochwertigen Lebensmitteln zu versorgen, es ist auch ein Ort der Kommunikation, deren Lautstärken nicht zu überhören sind. Man sieht die Menschen voll bepackt mit Plastiktüten voller Fisch, Obst, Gemüse und Brot die Markthalle verlassen, der Besucher aber kann sich an den kitschigen Souvenirständen amüsieren und vielleicht etwas nettes für zu Hause entdecken.
Doch bedeutend ergiebiger wird der Besuch des angrenzenden, nur sonntags stattfindenden Flohmarkts sein. Das Ambiente unterscheidet sich sehr von den deutschen. Die Händler bieten ihre Waren lautstark an, und einige von ihnen hoffen, dass die Polizei nicht nachfragt, woher ihr Warenangebot wohl stammt. Es gibt aber auch wunderschöne echte Antiquitäten oder Accessoires für Haus, Hof und Garten, die man durch geschicktes Handeln auch zu annehmbaren Preisen bekommen kann.

Der ungünstigste Tag für einen Markthallenbesuch ist der Montag, denn dann nehmen sehr viele Händler eine Auszeit.


„La Rambla“ - die schönste Straße auf den Kanaren

Die „Rambla“ von Santa Cruz hat so viel Charme, so viel Leben und vor allem Stil. Ein Spaziergang auf der Rambla gehört zu einem Besuch von Santa Cruz dazu. Sie umschließt die gesamte Innenstadt und erlaubt viele Abstecher für Einkäufe oder zur Einkehr in die vielen guten und sehr preisgünstigen Restaurants.
Man kann wunderbar in der Mitte der Straße flanieren, unter alten Bäumen, die angenehmen Schatten spenden, an den Kiosken Schleckereien oder Getränke kaufen, diese auf einer der vielen Bänke verzehren und das bunte Treiben beobachten. Selbst Kunstfreunde kommen auf ihre Kosten, denn immer wieder stößt man auf moderne Skulpturen, die manches Museum nicht bieten kann. Darunter auch welche von so bedeutenden Künstlern wie Joan Miró und Henry Moore.
Egal, welche Richtung man wählt, irgendwann stößt man auf die gewaltige Stierkampfarena von Santa Cruz. Beruhigend, dass das Töten der Stiere auf den Kanaren verboten wurde und heute diese wunderschöne Arena für verschiedenste Events zur Verfügung steht. Vor allem im Sommer finden hier zahlreiche Konzerte statt – von Rock und Pop, bis zu klassischen Open-air-Konzerten, aber auch spektakuläre Theateraufführungen. Speziell für die Arena gibt es ein Veranstaltungs-Programm in Deutsch, das man an den bekannten Stellen bekommt.

Die Parks und Plätze von Santa Cruz – ihre Vielfalt ist beeindruckend

Liebhaber von Gärten und Parks kommen auch auf Teneriffa auf ihre Kosten. Und wie: Die gesamte Hauptstadt der Insel ist durchzogen von sehr interessanten und abwechslungsreichen, großen und kleineren Parks.

Der „Parque García Sanabria“ ist der Familienpark von Santa Cruz. Eingebettet in alte Alleen, kunstvolle Arkaden, interessant gestalteten Brunnen und vom „Leben“ gezeichneten Statuen befindet sich ein Kinderspielplatz, Treffpunkt vieler Mütter mit ihren Kindern, die hier, weitab von Lärm und Verkehr, ein spannendes Gelände vorfinden. Und Touristen mit Kindern sind immer willkommen.

Der bedeutendste Platz von Santa Cruz ist die „Plaza de España“, in deren Mitte sich ein wuchtiges Rondell befindet, in dem man eine Erinnerungsstätte an den spanischen Bürgerkrieg entdeckt, das „Monumento de los Caídos“. Hier ist auch das jährliche Zentrum des Carnaval, das größte Fest auf Teneriffa.

Der klerikalste Platz von Santa Cruz ist die „Plaza de la Candelaria“, mit einer schlanken Säule in der Mitte, auf die man eine Marmor-Statue der Schutzheiligen Teneriffas, der „Virgen de la Candelaria“, gesetzt hat.

Die maurische Vergangenheit Spaniens spiegelt sich auf der kleinen „Plaza del 25 Julio“ wider, ein idyllischer, von Palmen umsäumte Platz, in dessen Mitte ein Brunnen mit steinernen Fröschen gebaut wurde. Das typisch Maurische jedoch sind die mit bunten Mosaiks gekachelten Bänke, die rund um den Platz angesiedelt sind. Ein völlig konträres Bild zu den anderen Plätzen.

Der schönste Platz ist aber die „Plaza del Príncipe Asturias“, mit knochigen Bäumen und einer Vegetation, wie man sie eher in tropischen Ländern vermutet. Hier vor einer Bar zu sitzen und bei einem Getränk zu sitzen, das ist Urlaubs-Feeling vom Feinsten.


Mietwagen Spanien

Spanien hat viel zu bieten. Am besten mit dem Mietwagen die Umgebung erkunden.

Städtereisen Spanien

Spanien ist ein ideales Ziel für Städtereisen. Beispielsweise ein Wochenende in Madrid zum Shoppen....

Lastminute nach Spanien

Hier finden Sie die schönsten Ziele in Spanien.




Mallorca

Mallorca
Die Pflanzenwelt Mallorcas wird auf 1500 Arten geschätzt. mehr...