Strände in Teneriffa-Süd

Adeje

Playa Ajabofeiner schwarzer Sand und und kleine Steine
Playa de Diego Hernandez (La Caleta)sehr feiner goldbrauner Saharasand
Playa del Duquefeiner dunkler Sandstrand
Playa El Pinquefeiner dunkler Sandstrand
Playa El Puertitofeiner dunkler Sandstrand
Playa El Varaderosteinig
Playa La Caletagoldbrauner Sandstrand mit vereinzelten Steinen
Playa La Enramadaglatte Steine
Playa Las Galgasfeiner schwarzer Sandstrand
Playa Las Salinassehr steinig
Playa Los Morterossehr steiniger Strand
Playa Torviscas (Costa Adeje)feiner goldbrauner Sandstrand

Arico

Playa AguadulceSteine und Kiesel
Playa Callado Hondokleinere und größere Steine
Playa Cueva de La Arenafeiner goldgelber Sand
Playa El Bonitokleinere und größere glatt gewaschene Steine
Playa El Cardón (Los Abriguitos)feiner dunkler Sandstrand
Playa El Poris de Abonagrober schwarzer Sand
Playa El Ríosehr steinig
Playa El Sombreritosehr steinig
Playa Las Erasgrober schwarzer Sand und Steine

Arona

Playa Amarillasehr steiniger Strand
Playa Arenitaschwarzer Sand mit größeren, aber glatten Steinen
Playa Enojados (Costa del Silencio)feiner, golden wirkender Sand, gemischt mit glatten Steinen
Playa La Ballena (Costa del Silencio)feiner schwarzer Sandstrand

Candelaria

Las Caletillasgrober schwarzer Sand
Playa de la Candelariafeiner schwarzer Sandstrand
Playa La Hornillafeiner schwarzer Sandstrand mit Steinen
Playa La Viudagrober schwarzer Sand und Steine

El Médano

Playa El MédanoSand vom Allerfeinsten
Playa La Jaquitaallerfeinster goldener Sandstrand
Playa La Peladaallerfeinster goldener Sandstrand
Playa La Tejitaetwas grober goldbrauner Sand

Fasnia

Playa El Abrigofeiner schwarzer Sand und einige Steine

Granadilla de Abona

Playa El Medioglatte große und kleine Steine
Playa Cha Silveriafeiner heller Sand
Playa El Confitalfeiner dunkler Sandstrand
Playa El Hornofeiner dunkler Sandstrand
Playa El Tanque de Vidrioglatte Steine
Playa La Maretaallerfeinster goldener Sandstrand

Güímar

Playa de las Lajassehr steiniger Strand
Playa El Puertito de Güímargrober schwarzer Sand und Steine
Playa El Socorro (Mapaís de Güímar)grober schwarzer Sand und Steine
Playa La Enramadavulkanischer Strand

Las Galletas

Playa Costa del Silenciogrober schwarzer Sand und Steine

Los Cristianos/Costa del Silencio

Playa Las Vistassehr feiner goldbrauner Saharasand
Playa El Callaospitzige und glatte Steine

Playa de Las Américas

Playa el Bobogoldbrauner Sand ohne Steine
Playa El Camisón (Punta del Camisón)feiner dunkler Sand
Playa Las Américasallerfeinster goldener Sandstrand
Playa Troyasehr feiner schwarzer Sandstrand

San Miguel de Abona

Playa Amarilla (Costa del Silencio)sehr steiniger Strand
Playa Colmenaressehr steinig
Playa el Barrancoschwarzer Sand und Steine
Playa San Blassehr steinig


Surfer-Paradies, der Strand von El Médano

Es vergeht kein Tag am Strand von El Medano, an dem nicht ein spürbarer Wind weht – aber unter einem immer blauen Himmel bei Dauer-Sonnenschein. Perfekte Voraussetzungen für Surfer und Kitesurfer. Das heißt, der Strand ist zu einem Anlaufpunkt vor allem für junge Menschen geworden, die hier gute Chancen auf die perfekte Welle haben. Es ist beeindruckend, in einem der wenigen Cafés von El Médano zu sitzen und über einem ist der Himmel voll mit den bunten Kites. El Médano zählt zu den Top Spots der weltbesten Surfgebiete.
Grandiose zwei Kilometer lang ist die Playa del Médano, die direkt im Ort beginnt. Es ist auch einer der schönsten Plätze, um Sonnenauf- und Sonnenuntergänge zu beobachten. Und man sagt, wenn ein Mann beim Sonnenuntergang am Strand von El Médano um die Hand seiner Angebeteten anhält, wird er immer das Jawort erhalten.

Playa de la Tejita

Das Wahrzeichen von El Médano ist der 171 Meter hohe „Rote Berg“, der „Montaña Roja“. Er teilt die Playa El Médano von der „Playa de la Tejita“. Dieser Strand ist für die sonst eher sehr dunklen Strände auf Teneriffa sehr hell. Etwa ein Kilometer lang ist er und liegt unterhalb des Flughafens Reina Sophia. Die Playa de la Tejita ist ein offizieller FKK-Strand, aber ausziehen ist keinesfalls ein Muss. Unter der Woche geht es hier eher ruhig zu, am Wochenende ist er aber umso belebter. Der Strand hat noch etwas Besonderes, denn er vermittelt den Besuchern das Gefühl, auf einer einsamen Insel den Urlaub zu verbringen.

Playa las Vistas

Dieser künstliche Strand zwischen Los Cristianos und Playa de las Américas ist mehr als eineinhalb Kilometer lang. Auch hier hat man zu seinem Schutz gleich mehrere Molen ins Meer gebaut. Wassersportler finden hier so ziemlich alles, was man sich von einem Strand erwartet. Ansonsten haben die akribisch genau ausgerichteten Liegestühle das Sagen.
Wer vom vielen Sport noch nicht müde ist, kann sich abends dann in das ausschließlich auf den Tourismus ausgerichtete Nachtleben stürzen. Das Potential an Bars, Nachtclubs und Diskotheken ist enorm – auch der Anteil englischer Touristen.

Playas Torviscas und Fañabé

Diese beiden Sandstrände an der Costa Adeje sind reine Hotelstrände, und zwar für alle möglichen. Deshalb ist herrscht hier tagsüber Jubel, Trubel, Heiterkeit, mit allen Sport- und Spaßangeboten, zahlreichen Cafés und Imbissbuden. Liege an Liege, das sorgt für schnellen Kontakt zu den neuen Nachbarn. Für Kinder hervorragend geeignet!

Playa de Troya

Dieser Sahara-Sandstrand an der Costa Adeje war der erste, den man für die Urlauber geschaffen hat. Aus gutem Grunde genau hier, denn das Meer zeigt sich an der Playa de Troya besonders zahm. Hier finden Pauschalurlauber alles das, was sie sich für ihren Urlaub gewünscht haben: feinen, goldenen Sand, kaum Seegang, alle Wassersportaktivitäten, aber auch Strandliegen, Bars, Restaurants und Dusch- und WC-Einrichtungen. Besonders angenehm für Familien mit Kindern: der Strand wird von Rettungsschwimmern überwacht.

Playa el Camisón

Der über 100 Meter lange helle Sandstrand liegt ebenfalls zwischen Los Cristianos und Costa Adeje, wo sowieso ein Strand neben dem anderen liegt. Er ist vergleichbar mit der Playa las Vistas.

Playa el Duque

Hier geht es ruhiger zu, denn im Umfeld dieses Strands befinden sich die Nobelhotels der Costa Adeje. Alles ist sehr gepflegt und wirkt eher gediegen. Genau so, wie die sehr schöne Strandpromenade, die an weiteren acht kleineren Stränden vorbeiführt. Die Playa del Duque ist etwa 700 Meter lang und verfügt auch über alle Annehmlichkeiten.

Playa Los Cristianos

Den Stadtstrand von Los Cristianos gibt es eigentlich schon immer. Aber erst durch Flughafenbau im Süden wurde er aufgemotzt und dunklen etwas steinigen Strand zu einem hellen, 400 Meter langen Sandstrand umgewandelt, der durch den Hafen geschützt ist. Es ist herrlich hier zu liegen oder zu sitzen und den großen und kleinen Schiffen beim Ein- und Auslaufen zuzusehen. Durch seine Stadtnähe kann man auch schnell in einer der Bars oder in einem Restaurant einkehren. Dies bringt natürlich mit sich, dass es keiner ruhigen Strände ist.

Playa de las Américas

Das ist nicht ein Strand, das sind unzählige Strände direkt vor der der gleichnamigen Touristenhochburg. Der künstlich angelegte Hauptstrand zieht sich über zwei Buchten. An den Stränden entlang hat meine eine touristengerechte Strandpromenade gebaut: mit unzähligen Bars, Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Der Strand selbst besteht aus goldgelbem Saharasand und ist trotz seiner Größe sehr sauber und gepflegt. Es gibt sämtliche Einrichtungen die man von solch einem Strand erwartet, aber dies hat alles einen ziemlich hohen Preis.


Mietwagen Spanien

Spanien hat viel zu bieten. Am besten mit dem Mietwagen die Umgebung erkunden.

Städtereisen Spanien

Spanien ist ein ideales Ziel für Städtereisen. Beispielsweise ein Wochenende in Madrid zum Shoppen....

Lastminute nach Spanien

Hier finden Sie die schönsten Ziele in Spanien.




Mallorca

Mallorca
Die Pflanzenwelt Mallorcas wird auf 1500 Arten geschätzt. mehr...